Klimaschutzverträge

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) hat mit dem Förderprogramm „Klimaschutzverträge“ einen attraktiven Anreizmechanismus geschaffen, um energieintensive Unternehmen bei der Transformation ihrer Produktionsprozesse zu unterstützen. Das BMWK stellt bis 2035 rund 19 Mrd.€ zur Verfügung.

Unsere Lösungen

Konzeptausarbeitung
  • Gemeinsamer Workshop zum Verständnis des geplanten technischen Konzeptes zur CO2 Einsparung
  • Erarbeitung einer komprimierten Verfahrensbeschreibung und Durchführung der geforderten Berechnungen zu
    Mengen und Kosten für den Antrag
  • Ausarbeitung und Einreichung der Unterlagen für das vorbereitende Verfahren einschließlich der notwendigen Formalia
Erstellung der Antragsunterlagen in der Gebotsphase
  • Weitere Präzisierung des Konzeptes und der Verfahrensbeschreibung
  • Betriebswirtschaftliche Betrachtung und gemeinsame Erarbeitung eines Gebotspreises
  • Qualitätssicherung und Abgabe des finalen Antrags bzw. Gebots
Prüfung weiterer Fördermitteloptionen
  • Weitere Sichtung von Förderoptionen auf nationaler und europäischer Ebene
  • Administrative Begleitung des Verfahrens

Das Verfahren jetzt starten!

2024 wird das erste Ausschreibungsverfahren für die sogenannten „Klimaschutzverträge“ (KSV) gestartet. Mit diesem neuen Förderinstrument will der Bund Unternehmen die Mehrkosten subventionieren, die ihnen durch eine Umstellung hin zu einer klimafreundlicheren Produktion entstehen. Wir haben die nötige Expertise und wissen um die Themen der Antragswelt von morgen. Mehr Informationen gibt es in der Broschüre unten im Download.

Sie haben konkrete Fragen?